Am Donnerstag, den 17.11, fand die Mitgliederversammlung des ASB in der Fliehbühne statt.

Den Berichten des Vorstandes, der Geschäftsleitung, der Wirtschaftsprüfung und der Kontrollkommission zur Folge konnte dem ASB in den letzten Jahren eine sehr positive Entwicklung bescheinigt werden.

Neben seinen anvertrauten Stammgebieten in Eisenach und Wartburgkreis hat sich der ASB mit der Übernahme einiger Einrichtungen und Dienste insbesondere auch im Südwesten Thüringens stetig weiterentwickeln können. Neben einer neuen Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Eisenach kamen u.a. die Asylbetreuung, der Katastrophenschutz und der Kassenärztliche Notfahrdienst in Suhl, ein neuer Kindergarten bei Schmalkalden, sowie ein neuer Ambulanter Pflegedienst in Meiningen dazu.

Weitere sind geplant.

So beschloss die Mitgliederversammlung eine Namensänderung vom Kreisverband Eisenach e.V. hin zum Regionalverband Südwestthüringen e.V.

Mit der regionalen Erweiterung verfügt der Regionalverband derzeit über 4.700 Mitglieder.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung ehrten der Vorstand und die Geschäftsleitung sowie der Landesverband insbesondere auch die Mitarbeiter, welche auf ein 25-jähriges Dienstjubiläum im ASB zurückschauen können.

Zurück